Jetzt mitmischen!

ProBaskets sorgen sich um die Zukunft des Spitzen- und Nachwuchs-Basketballs in Bonn

Die vergangene Saison war für viele Baskets-Fans ein Wechselbad der Gefühle: Erst erklärte die Deutsche Telekom ihren Rückzug als Hauptsponsor, dann spielte die Mannschaft eine begeisternde Saison, die sie bis ins Meisterschafts-Halbfinale führte. In der Halle, aber auch in der ganzen Stadt war sie wieder zu spüren, die Begeisterung für die Baskets und den Basketball. Wenn der Telekom Dome in 34 Minuten ausverkauft ist, kann man zum Standortsponsoring nur gratulieren.
Das hat aber am Telekom-Rückzug nichts geändert, während der Bonner Konzern sein Fußball-Engagement beim FC Bayern München gleichzeitig ausweitet und zusätzlich beim 1.FC Köln einsteigt. Um die Relation deutlich zu machen: 6% des Telekom-Sponsorings für den Bayern-Fußballetat hätten zum Fortbestand der Baskets in der Eliteliga einer Randsportart, die in Bonn Publikumssportart Nr. 1 ist, gereicht. Nun hat die Deutsche Telekom ihr Baskets-Engagement um zwei Jahre verlängert. Alles also in bester Ordnung, könnte man meinen.
Die ProBaskets, ein Zusammenschluss von rund 100 mittelständischen Unternehmer/n aus der Region, widersprechen: Denn auch wenn der Spielbetrieb für die Saison 2022/23 wirtschaftlich gesichert ist, klafft bereits ab der Saison 2023/24 ein siebenstelliges Loch im Baskets-Etat. Nach dem kompletten Rückzug der Deutschen Telekom zum 1. Juli 2024 fehlt dann die Hälfte des Gesamtetats. „Eine Anschlussperspektive muss dringend her“, fordert ProBaskets-Vorsitzender Bernd Zimmermann. Die ProBaskets seien überzeugt, dass die Baskets für die Telekom ein sehr erfolgreiches Standortsponsoring-Projekt seien und für die Stadt Bonn unentbehrlich. Nun sei Zeit im Verzug, denn bereits im April 2023 müsse die Lizenz für 2023/24 beantragt werden.

Alexander Knauss, Rechtsanwalt und ProBaskets-Sprecher: „Natürlich muss man die Entscheidung der Deutschen Telekom respektieren. Sie ist aber vor dem Hintergrund, dass der Konzern gleichzeitig sein Engagement im Fußball in anderen Städten erheblich ausweitet, mindestens unverständlich, zumal diese Entscheidung ausgerechnet am Sitz des Unternehmens den zuschauerstärksten und einzig namhaften Bundesliga-Verein Bonns in existenzielle Schwierigkeiten bringt.“ Zwar habe die Telekom in den letzten 30 Jahren viele Millionen in den Basketballstandort investiert. Sie war es aber auch, die damals vehement Grundstück und Hallenbau von der Stadt Bonn beziehungsweise den Baskets forderte.

Die Telekom Baskets sind nicht nur ein Bundesligateam, sondern viel mehr. So unterstützen die Baskets auch den Schulsport und geben fast 500 Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit, in über 25 Teams, davon zwei auf Bundesliganiveau, durch Teamsport ihr Selbstbewusstsein, ihre Teamfähigkeit und den eigenen Körper zu stärken und wichtige soziale Fähigkeiten für das Erwachsenenleben, wie z.B. das Hinarbeiten auf ein gemeinsames Ziel, zu entwickeln. Dafür investieren die Baskets jährlich aus eigener Kraft rund eine halbe Million Euro, seit 2003 dabei unterstützt von den ProBaskets.

Daneben sind die Baskets auch Aushängeschild und Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt: Heimspiele der Baskets generieren laut einer Studie aus dem Jahr 2014 einen lokalen Konsum von ca. 3,4 Millionen Euro pro Saison. Während die Stadt die Oper mit einem Zuschuss von 30 Millionen Euro pro Jahr aus Steuereinnahmen unterstützt, finanzieren sich die Baskets selbst und bringen der Stadt Bonn neben der Förderung des Gemeinwohls noch zusätzliche Steuereinnahmen.

Für die ProBaskets ist deshalb klar: Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Stadtgesellschaft dürfen nicht tatenlos zusehen, bis es zu spät ist. „Die Zeit, eine Anschlussperspektive für die Baskets zu entwickeln, ist denkbar knapp“, sagt Knauss.

***

Der ProBaskets e.V. ist ein Zusammenschluss von 97 mittelständischen Unternehme(r)n aus der Region Bonn/Rhein-Sieg, die seit Januar 2003 den Telekom Baskets Bonn e.V. vor allem mit Fokus auf die Nachwuchsarbeit unterstützen. Das ehrgeizige und in Deutschland einmalige Projekt des Baus einer Basketballarena mit angegliedertem Ausbildungszentrums in Clubhand, das erst durch den Profisport finanzierbar wird, haben die ProBaskets von Anfang an maßgeblich unterstützt.
Kontakt: Bernd Zimmermann c/o ProBaskets e.V., Bonner Talweg 55, 53113 Bonn

Wir brauchen
mehr Pfeifen!

Jedes Mitglied unterstützt unseren Nachwuchs – zum Beispiel auch mit Equipment.

ZIELE DES PROBASKETS E.V.

Der Telekom Baskets Bonn e.V. führt in Bonn erfolgreich rund 20 Jugendmannschaften in allen Klassen und seit der Saison 1996/1997 eine Profimannschaft in der ersten Basketball Bundesliga. Der ProBaskets e.V. hat das Ziel, den Telekom Baskets Bonn e.V. – vor allem mit dem Fokus auf den Jugendbereich – neben dem Spielfeld zu unterstützen.

Die Mitglieder des ProBaskets e.V. sind in ihrer Freizeit leidenschaftliche Fans ihres Vereins und des Basketballsports.

Das ehrgeizige und in Deutschland einmalige Projekt des Neubaus eines vereinseigenen Basketball-Ausbildungszentrums (ABZ), das durch den Profisport finanzierbar wird, ist ein weiteres großes, und für den Telekom Baskets Bonn e.V. wichtiges Ziel, welches mittlerweile erreicht wurde – maßgeblich auch durch Unterstützung des ProBaskets e.V..

Wir freuen uns über jedes Engagement, um den Telekom Baskets Bonn e.V. zu unterstützen.

Machen Sie mit!

Sven Otternberg, Geschäftsführer

DU MACHST
DAS SPIEL!

über uns

Wir sind mittelständische Unternehmer aus unterschiedlichen Bereichen: Rechtsanwälte und Schreiner, Architekten und Gastronomen, Händler und Finanzdienstleister, Designer, Medienschaffende und Ärzte, Privatpersonen und viele mehr.

Wir bilden ein Netzwerk und stabilisieren mit unserer Unterstützung der Nachwuchsarbeit des Telekom Baskets Bonn e.V. den Basketball-Bundesliga-Standort Bonn. Nicht zuletzt ermöglichen wir – unter anderem – die Einstellung qualifizierter hauptamtlicher Trainer sowie den Betrieb des bundesweit ersten Basketball-Ausbildungszentrums und sichern die Mobilität der Jugendteams bei Auswärtsspielen. Denn: Je besser ein Team, desto weiter muss es fahren, um sich mit den besten zu messen.

Pro Jugend,
contra Langeweile

Der Telekom Baskets e.v.

  • ist mit rund 500 aktiven Mitgliedern seit vielen Jahren einer der grössten Basketballvereine Deutschlands (2008-2015: zwischen den Plätzen 7 und 12)
  • besitzt seit 2008 – ein bundesdeutschen Novum – ein eigenes Basketball-Ausbildungszentrum
  • kooperiert im Bundesligabereich [JBBL und NBBL] mit dem Rhöndorfer TV, der SG Sechtem, der BG Bonn 92 und den Erft-Baskets Bad Münstereifel
  • ist überwiegend ein Kinder- und Jugendverein. Mehr als 400 Youngsters verteilen sich von Jahr zu Jahr auf 25 bis 37 Teams
  • Nimmt Kinder ab 8 Jahren auf. Jeder Jahrgang hat – leistungsgemäss abgestuft- mehrere Manschaften
  • hat inzwischen vier hauptamtliche Trainer mit A- oder B-Lizenz

Schmeiss uns
zu mit Geld.

Mitglied im ProBaskets e.V. werden

Pro Mitglied

Bei Eintritt Erhalt eines Basketballs mit allen Unterschriften der aktuellen Profimannschaft.

Bevorzugter Erwerb von Einzelkarten bei Spitzenspielen (Sponsorenstatus)

Freie Getränke am ProBaskets e.V. Stand im Foyer bei allen Bundesliga und internationalen Heimspielen

Nennung mit Namen oder Firmenlogo auf der Internet-Homepage des ProBaskets e.V. mit Verlinkung auf eigene Homepage

Logo auf den Werbetafeln im Eingangsabereich des Telekom Dome (Vorlage min. 150 dpi)

Nennung bei allen Veröffentlichungen und Werbemaßnahmen des ProBaskets e.V.

Einladung zu regelmäßigen Treffen zur sozialen Netzwerkbildung mittelständischer Unterstützer des Telekom Baskets Bonn e.V.

Erhalt der Newsletter „Sponsornews“ der Telekom Baskets Bonn und der „ProBaskets News“ über aktuelle Aktivitäten.

Pro Baskets

Einzug des Jahresbeitrages von zur Zeit jährlich 120,– € und der Kostenpauschale für Verzehr am ProBaskets e.V. Stand im Foyer, z.Zt. 70,– € jährlich!

Unternehmen buchen eine Werbemaßnahme bei der BonBas GmbH Zur Zeit jährlich mindestens 1.100,00 € plus Mehrwertsteuer, auch als Mitglied im Business Club der BonBas GmbH.

Privatleuten zeigen wir gerne Möglichkeiten auf, den Telekom Baskets Bonn e.V. über Spenden zu unterstützen.

Nach jeweiliger Möglichkeit des Berufszweiges Unterstützung durch geldwerte Leistungen oder Sachwerte.

Stellung geeigneter Vorlagen (Logos min 150dpi als pdf-Datei)

Aktive Teilnahme an gemeinsamen Aktivitäten zur Förderung des Telekom Baskets Bonn e.V.

was Los

Social

Load More

Ihr macht
das spiel!

unsere mitglieder

Margarete
macht das
Spiel!

von wegen
kontaktlos.

wir stehen gern rede und antwort








    Contact Us

    We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

    Not readable? Change text. captcha txt

    Start typing and press Enter to search